Die uRage Reaper 600 Gaming-Maus im Schnelltest

uRage Reaper 600

In diesem Beitrag werden Marken und Produkte genannt, gezeigt oder verlinkt. In Einzelfällen werden mir auch Testmuster zur Verfügung gestellt. Die deutschen Gesetze verlangen, dass ich in diesem Fall auf WERBUNG hinweise. Du kannst dir sicher sein, dass meine Meinung dadurch nicht beeinflusst wird… 

Kennst du das? Manchmal willst du für ein bestimmtes Produkt einfach nur ein paar Fakten checken und blätterst bei Reviews direkt zum Fazit? Mir geht es häufig so…

Deshalb gibt es auf gamer83.de ab sofort die Rubrik SCHNELLTEST!

Kurz und knackige Infos zum Produkt mit Pro und Contra, mehr braucht es manchmal nicht. In diesem Schnelltest durfte ich die uRAGE Reaper 600 Gaming-Maus unter Augenschein nehmen…

Die Maus liegt gut in der Hand. Daumen- und Kleiner Finger Auflage bringen eine Art Antirutsch-Gummierung mit. Nicht so weich und “klebrig” wie bei anderen Modellen aber gut.

Die zwei oberen Daumentasten liegen gut positioniert und lassen sich differenziert ansteuern. Nur die untere Daumentaste, die sich als Knubbel hervorhebt, ist für meine Hand etwas schlecht zu erreichen. Je nach Grifftechnik kann das natürlich anders sein.

Die Gleitpads auf der Unterseite sind OK aber auch nichts Besonderes. Gewicht und Balance gefallen mir aber ausgesprochen gut.

Das Mausrad “klackert” mir ein wenig zu laut und könnte straffer sitzen. Funktionell spricht aber nichts dagegen.

Die zwei Taster (+ / -) über dem Mausrad sind standardmäßig zur DPI-Einstellung gedacht. Können aber auch mit der Software umgelegt werden. Wie alle Tasten übrigens…

Über die Software kannst du alles mögliche wie Makros, Tastenbelegungen, Beleuchtungsmodi usw. einstellen. Die Oberfläche wirkt übersichtlich und logisch. Vom Design her wirkt sie eher wie von der Stange. Spielt aber für die Maus keine Rolle.

Das Kabel ist lang genug und gesleevt. Gehört aber heute schon zum Standard im Bereich Gaming.

Fazit zur Reaper 600 Gaming-Maus

Für knappe 70,- Euro ein gute Alltagsmaus mit leichten Schwächen und kaum Stärken. Sie macht was sie soll, schaut gut aus und mit ihr kannst du zeigen “hey, ich bin Gamer”. Teurer dürfte sich meiner Meinung nicht sein. Schwerer auch nicht. Aber das Gewicht (sie wiegt 140 g) ist Geschmackssache.

Hier geht’s zur Produktseite direkt bei uRAGE…

WAS MIR GEFALLEN HAT

  • Haptik und Balance
  • Beleuchtung und deren Modi
  • Antirutsch-Pads an den Seiten

WAS MIR NICHT GEFALLEN HAT

  • untere Daumentaste liegt zu weit vorn
  • Mausrad wirkt etwas einfach verarbeitet
Sonderpreis!
Hama Reaper 600 USB-Maus (optisch, 32000 DPI)
  • ANTI-RUTSCH – Komfortable Handhabung und durchgehend bester Grip.
  • SHOOT – zusätzliche Feuer-Option dank seitlichem Slamming-Button.
  • PRÄZISE – Dank Avago-Gaming-Sensor auf bis zu 32.000 dpi einstellbar.
  • LANGLEBIG – 20 Millionen mögliche Klicks dank Omron Click Switches.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password