Angezockt: Pressure Overdrive

Pressure Overdrive

Pressure Overdrive ist kein normales Autorennen.

Es ist auch kein neues Super Mario Kart.

Eigentlich ist es nur ein Twin-Stick Shoot ’em up auf heißen Rädern mit witzigem Bademeister-Steamfunk-Setting.

Aber es macht so verdammt viel Spaß!

So viel Spaß, wie ich ihn auf diese Art und Weise schon lange nicht mehr hatte…

 

Release am 25. Juli 2017

Pressure Overdrive ist heute auf allen gängigen Plattformen erschienen. Wobei die XBOXer noch bis morgen Mittag warten müssen.

Die Neuauflage des in 2013 bereits erschienenen Pressure soll technisch und spielerisch überarbeitet sein. Auch die Probleme des original Pressure sind laut Chasing Carrots Schnee von Gestern.

Ich für meinen Teil kannte das Original nicht. 

Vorrausschauend habe ich mir gleich die PS4-Version geholt. Ich bin zwar PC-Gamer aber so ein Spiel gehört mit dem Controller auf dem Sofa gezockt!

 

Geladen, installiert und angezockt

Die Downloadgröße der PS4-Version beträgt einen knappen Gigabyte. Das Spiel war also in ein paar Minuten geladen und genauso schnell installiert.

Pressure OverdriveUm was geht es jetzt eigentlich?

Zugegeben: Twin-Stick Shoot ’em up ist nicht so eindeutig wie Ego-Shooter als Genrebezeichnung.

In Pressure Overdrive bretterst du mit einem dampfbetriebenen Buggy durch verschiedene Level. Dabei knallst du andere Buggies ab, jagst sie in die Luft oder rammst sie in Kleinteile! Nebenbei kannst du deinen Buggy immer weiter aufmotzen, neue Waffen kaufen oder Rüstung aufstocken.

Der größte Spaß entsteht zu zweit vor dem Monitor. Alleine fetzt es aber auch ohne Ende.

Pressure Overdrive gehört zu diesen Spielen, bei denen du vergisst zu blinzeln. Beim Erreichen des Etappenziels brennen dir die Augen vor Trockenheit 😉

Die Bezeichnung Twin-Stick bedeutet übrigens, dass du nur mit den beiden Analog-Joysticks des Controllers spielst.

Pressure Overdrive

Das Gameplay

Das Spiel fängt witzig an: Unser Spielcharakter möchte an seinem Haus am Fluss schwimmen gehen. Als er ins Wasser springen möchte, fehlt leider der komplette Fluss. Ein Bösewicht hat das Wasser gestohlen und möchte damit ein riesiges Ultra-Spa Paradies errichten.

Das lassen wir uns natürlich nicht gefallen! Sofort schnappen wir unseren Buggy und verfolgen ihn entlang dem leeren Flussbett…

Pressure Overdrive

Dabei treffen wir auf immer anspruchsvollere Gegner und Hindernisse. Nach jeder Etappe haben wir aber die Möglichkeit, den Buggy zu tunen oder umzurüsten.

Am Anfang war ich etwas von den vielen Anzeigen und den überall auf dem Bildschirm blinkenden Gegenständen überfordert. Das legte sich aber schnell wieder.

Schließlich hab ich mich hinreißen lassen, gleich 6-8 Etappen zu zocken. Die Neugier, neue Aufrüstungen am Buggy auszuprobieren und das geile Gefühl, einen Gegner in die Luft zu jagen, waren zu stark!

Hier übrigens ein Link zum Trailer, der einige Gameplay-Ausschnitte zeigt.

 

Fazit

Pressure Overdrive ist fetziger Spaß für zwischendurch. Ich möchte es gar nicht mit anspruchsvollen Games vergleichen. Wäre auch total daneben!

Mir gefällt es um einiges besser wie andere Twin-Stick Spiele. Auch wenn ich bisher nur eine knappe Stunde gespielt habe.

Ich hoffe sehr, dass es Mechaniken bietet, die längere Zeit motivieren. Das ständige Aufrüsten ist schon mal ein gutes Zeichen.

Eine Spaßgarantie ist aber mit Sicherheit der Couch-Coop-Modus. Bei einem Bierchen, einer Packung Chips und einem Spiel für später, genau richtig!

Und jetzt versuche ich meine Frau zu überreden, mit mir den Coop-Modus zu testen 🙂

2 Kommentare

  1. Danke für diesen Tipp! Beim nächsten Testrechner werde ich ein kleines Lets Play auf YouTube drehen 🙂 Das Spiel sieht spaßig aus und ist auch noch kostenlos, was will man mehr? Schon mal 0 A.D. gezockt? steht jetzt auch auf meiner Anspielliste.

    Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password