Testbericht über die Roccat Kone XTD Max Customization Gaming Maus

In diesem Beitrag werden Marken und Produkte genannt, gezeigt oder verlinkt. In Einzelfällen werden mir auch Testmuster zur Verfügung gestellt. Die deutschen Gesetze verlangen, dass ich in diesem Fall auf WERBUNG hinweise. Du kannst dir sicher sein, dass meine Meinung dadurch nicht beeinflusst wird… 

Die Webseite Gamer-Maus.net testet zahlreiche Gamer-Mäuse und hat diesmal die Roccat Kone XTD getestet. Die Roccat Kone XTD ist die Verbesserung der Verbesserung, das Update einer Überarbeitung und ein waschechter Nachfolger der vor mittlerweile vier Jahren erschienenen Kone, welche immer noch den gleichen Namen trägt. Das liegt daran, dass es sich hierbei eigentlich nur um eine verbesserte Version der Roccat Kone+ handelt, die ebenfalls auf der Kone basiert. Optisch hat sich also wieder einmal wenig getan, ein gänzlich neuer Sensor inklusive Controllerchip und die erweiterte Software sollen jedoch den Preis von etwa 90 EUR rechtfertigen.

Roccat GmbH (der Hersteller der Roccat Kone XTD)

Die in Hamburg ansässige Roccat GmbH entwickelt und produziert schon seit Jahren erfolgreich Peripheriegeräte für den PC, die sich hauptsächlich an Gamer und Enthusiasten richten. Das Portfolio reicht dabei von Mäusen und Tastaturen bis zu kompletten Soundsystemen und Gaming-Laptops. Vor allem bei deutschen Gamern konnten sich die Hamburger aufgrund der hochwertigen und langlebigen Produkte einen Namen machen, mittlerweile können die Produkte jedoch auch international erworben werden.

Über die Roccat Kone XTD

Wie bereits erwähnt hat sich die Kone XTD gegenüber der Kone+ nicht verändert. Das ergonomische Design wurde hauptsächlich für Rechtshänder konzipiert, neben den drei obligatorischen Tasten verfügt die Gamer-Maus zudem über eine Daumentaste, + und – zur Auswahl der Geschwindigkeit sowie „Easy Shift“. Auch die vier Leuchtdioden haben es wieder in das Design geschafft und sind gefühlt sogar etwas heller als bei der Kone+. Wem das Gewicht von 122 Gramm zu leicht ist, kann die mitgelieferten Gewichte nutzen, um die Maus etwas schwerer zu machen. Prinzipiell ist sie aber auch ohne die Zusatzgewichte schwer genug für präzise Eingaben.

Roccat Kone XTD Max

Roccat Kone XTD Max

 

Massig Neuerungen gibt es vor allem unter der Haube. Der Sensor wurde komplett getauscht und erreicht nun beeindruckende 8200 DPI sowie eine Polling-Rate von 1000 Hz. Ebenfalls neu ist der Controller. Hier kommt ein mit 72 Mhz getakteter Turbo Core V2 zum Einsatz. Die Maus verfügt insgesamt über 576 KB Speicher. Genug für insgesamt fünf Profile inklusive gespeicherter Makros und Einstellungen für die LED-Zierleisten. Wie gewohnt nutzt Roccat keinen Standard-Windowstreiber, obwohl die Maus selbstverständlich auch mit diesem problemlos funktioniert, jedoch einige Sonderfunktionen vermissen lässt. Das Treibermenü ist aufgeräumt. Ein Großteil der Menüpunkte ist für Einstellungen, Easy-Shift-Makros und die Farbeinstellung der LEDs reserviert. Gänzlich neu sind die Menüpunkte „R.A.D“, eine Art Statistikmodul, das fleissige Nutzer nebenher mit Achievments belohnt und „Roccat Talk“. Dabei handelt es sich um ein besonderes Feature, dass die Kommunikation verschiedener Roccat-Geräte miteinander erlaubt und mit dem sich beispielsweise über die Tastatur Befehle an die Maus versenden lassen.

Preis der Roccat Kone XTD

Momentan kostet die Roccat Kone XTD bei Amazon etwa 90 EUR, was angesichts der Neuerungen im Vergleich zum etwa 20 EUR günstigeren Vorgänger durchaus gerechtfertigt ist. Da sich die Maus primär an Gamer richtet, ist sie natürlich entsprechend robust gebaut. Meine Roccat Kone XTD musste bereits mehr als 500.000 Klicks über sich ergehen lassen und hat eine Strecke von 27 Kilometern zurückgelegt, fühlt sich aber noch so an wie am ersten Tag.

Fazit bezüglich der Roccat Kone XTD

Die Roccat Kone XTD ist definitv ein würdiger Nachfolger der Kone+. Die meisten Neuerungen verstecken sich im Detail. Ansonsten liegt die Maus wie gewohnt super in der Hand, allerdings nur in der rechten, denn für Linkshänder ist sie leider nicht geeignet.

+ Ergonomisches Design und guter Druckpunkt
+ Dank LED-Zierleisten ein optisches Highlight
+ Profile können direkt im Speicher der Maus abgelegt werden
+ Roccat Talk
+ Statistikprogramm mit Achievements

– Nur für Rechtshänder geeignet

 

Dieser Beitrag wurde zur Verfügung gestellt von: www.gamer-maus.net
Verwendetes Bildmaterial: © mrks_v – Fotolia.com

1 Kommentar

  1. Pingback: Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password


Warning: session_cache_limiter(): Cannot change cache limiter when session is active in /home/www/p1vv1k/core/bootstrap.php on line 32