Windows 7 – Schneller herunterfahren

Windows 7

Windows 7 – Schneller herunterfahren

Zu Zeiten von SSD’s wird der Stand-By-Modus sowie der Ruhemodus immer uninteressanter, da der PC fast genauso schnell komplett hochfährt. Ein Manko ist dann meist noch die Zeit, nach dem Befehl zum herunterfahren. Mit einem kleinen Eingriff in die Registry kann die Zeitspanne, die Windows 7 den Hintergrundanwendungen zum beenden gibt, verkürzt werden.

Und so geht’s:

Start-Taste drücken und im Ausführen-Feld “regedit” eingeben.
Im Registry-Editor diesem Pfad folgen:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control

Den Schlüssel “WaitToKillServiceTimeout” öffnen und den neuen Wert in Sekunden multipliziert mit 1000 eingeben. Also für 8 Sekunden z.B. 8000. Der Standardwert liegt bei 12 Sekunden. Aber Vorsicht! Wird der Wert zu kurz eingegeben, „killt“ Windows die Anwendungen einfach und es kann zu Datenverlust kommen.

Waittokillservicetimeout

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password