Weisst du noch? Age of Empires


Warning: A non-numeric value encountered in /home/www/wordpress_062015/wp-content/themes/gauge/single.php on line 48
age of empires

Weisst du noch im Jahr 1997? Hier kam Microsoft’s Age of Empires in die Regale.

Dieses Echtzeit-Strategiespiel, das irgendwie alles anders machte, als andere Genre-Kollegen wie Command & Conquer, StarCraft oder WarCraft, setzte neue Maßstäbe.

Ist dir übrigens was aufgefallen?
Es gab damals doch kaum Strategiespiele in diesem Setting. Age of Empires hat also den Markt etwas verändert. Deshalb möchte ich mit diesem Beitrag etwas in die Vergangenheit schweifen…

 

Vom einfachen Siedler zum Imperialen Plänkler

So konnte man das Spielprinzip von  Age of Empires grob in einen Satz packen. Angefangen mit Beeren pflücken und Hirsche jagen, entwickelte der Spieler sich über die Epochen Steinzeit, Bronze- und Eisenzeit weiter.

Das neue daran: Auch die Gebäude deines eigenen Dorfes machten eine Veränderung durch. Mit dem Ablaufen des Entwicklungsbalkens zur nächsten Zeit, wurden aus Bauernhütten mit einem Schlag Ziegelhäuser.

 

Das machte einfach nur Spaß!

In keinem Strategiespiel zuvor hattest du so viel Spaß am Häusle bauen wie in Age of Empires oder? Natürlich. Wo sonst konnte man so tolle Schutzwälle und Wachtürme errichten? Allein die Entwicklung vom Palisadenzaun zur ordentlichen Schutzmauer war etwas Besonderes.

Ob Infanterie, Kavallerie oder Bogenschützen. Das Spiel lieferte eine Vielzahl verschiedener Einheiten. Dazu kamen die Mönche mir Ihrem typischen Wololoo. Weisst du noch?

Doch das coolste an dem Spiel kommt erst noch! Wann konntest du schon mal vorher mit Katapulten und riesigen Pfahlgeschossen angreifen? Richtig. Das gab es vorher SO nicht. Meine ich zumindest.

Darüber hinaus gab es natürlich noch Kanonen, Mörser, Rammböcke, Streitwagen und unzählige Spezialeinheiten! Bekommst du auch gerade Lust auf eine Runde Age of Empires?

 

Multiplayerspaß über Nollmodem

Übrigens konntest du Age of Empires noch mit einem Nullmodem-Kabel zocken. Tja, der eine oder andere fragt sich jetzt bestimmt „was zum Teufel ist ein Nullmodem-Kabel?“.

In Sachen Multiplayer hatte Age of Empires auf jeden Fall für neue Abwechslung gesorgt und mit den „Beleidigungen“ neue Elemente ins Spiel gebracht. Hierzu musstest du einfach eine Ziffer von 1-30 chatten. Das Spiel hatte dann vorprogrammierte Sprüche für den Gegenspieler bereit. Beispielsweise das klassische „Ich brauche was zu Essen“ oder „Das bedeutet Krieg!“.

 

Start einer großen Reihe.

Mit Age of Empires folgten natürlich noch weitere Teile. Der erfolgreichste daraus war mit Sicherheit Age of Empires II. Dieser wurde übrigens vor Kurzem erst in HD-Grafik remastered.

Der letzte Teil als solcher war Age of Empires III. Mit AoE Online versuchten die Idioten von Entwickler und Publisher ein Comeback, was natürlich kläglich scheiterte. Und damit dürfte sich auch nicht mehr so schnell jemand an dieses Setting heranwagen. Schade eigentlich…

Auf jeden Fall gehört dieses Spiel auf LAN-Parties bis Heute zum Pflichtprogramm. Age of Empires III inklusive der Zusatzpacks kann man noch gut dabei spielen. Ich selbst hatte vor kurzem das Vergnügen.

Abschließend würde ich sagen, dass die Age of Empires Reihe eine nicht zu vergessende Ära in der Computerspiele Zeitachse eingenommen hatte. Ich hoffe sehr, dass so eine Art Strategiespiel mal wieder das Licht der Welt erblickt. Ob nun von Microsoft oder nicht. Ist mir ziemlich egal.

 

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password