Arkham City

Batman: Arkham City

Bei Amazon kaufen
7

Gut

Tagebuch „Batman: Arkham City“ #01

Arkham City
Wie versprochen möchte ich diese persönliche Genre-Premiere zu „Batman: Arkham City“ mit einem Tagebuch dokumentieren. Bewusst habe ich den zweiten Teil ausgewählt, da ich mir sicher bin, keine zusammenhängende Story zu verpassen. Die technische Neuerung und die noch bessere Bewertung war mir wichtiger. Während ich diese Sätze tippe, läuft der Download des Spiels zu Ende und ich platze vor Spannung. Also los gehts…

 

Aktuelle Spielzeit: ca. 30 Minuten

Nachdem ich mir vor dem Spielstart im Konfigurationsmenü meine typischen Grafikeinstellungen gewählt habe, starte ich das Spiel und stelle sofort fest, dass ich sämtliche Startsequenzen von Publisher, Grafiksponsor, etc. anschauen muss. Vielleicht auch nur das erste Mal. Wir werden sehen..

Im Spiel angekommen überlege ich mir kurz, ob ich generell mit dem Gamepad spielen möchte oder klassisch mit Tastatur und Maus. Ich entscheide mich für die klassische Variante (mit dem Gamepad hatte ich zuletzt genug Erfahrung). Nach kurzer Orientierung finde ich den richtigen Button zum „Hauptstory-Modus“. Nach der Auswahl des Speicher-Slots geht es auch schon los mit dem Intro.

Entgegen meiner Erwartung beginnt das Spiel mit einer spielbaren Sequenz. Überraschend ist jedoch nicht die Spielbarkeit, eher der spielbare Charakter: „Catwoman“! Mir wird bestimmt später klar, wozu diese witzige Überraschung gespannter Zocker dient. Im Anschluss darf ich etwas Film schauen. Bruce Wayne hält eine Rede vor den Toren Arkham City’s, ein zum Massengefängnis umfunktionierter Stadtteil. Leider herrscht dort totales Chaos. Die inhaftierten Bösewichte Pinguin, Joker und TwoFace liefern sich darin einen erbitterten Vorherrschaftskrieg. Unser Protagonist bittet um die Schließung des Gefängnisses und kündigt den politischen Kampf gegen die Leitung an, als er plötzlich von den Gefängnis-Sicherheitskräften festgenommen wird.Der Leiter der Anstalt Hugo Strange erpresst uns, entweder in das Gefängnis zu gehen oder er teilt aller Welt unser Geheimnis mit Batman mit. Wir hören noch etwas von eine Protokoll 10 und das es nun beginnt und begeben uns in Richtung Einweisung.

Nach einigen Kämpfen mit Insassen und einer Begegnung mit dem „Pinguin“ und seiner Schlägertruppe können wir uns von den Handschellen befreien und sind endlich auf uns allein gestellt. Mit einem Geheimfunkgerät, was wir komischerweise mit einschleusen konnten, erreichen wir unseren Butler Alfred. Dieser schickt uns eine Drohne mit der Batman-Ausrüstung. Ab hier beginnt das eigentlich Spiel und die erste Mission besteht darin, Catwoman aus den Fängen von „Two-Face“ zu befreien (Startsequenz!).

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password


Warning: session_cache_limiter(): Cannot change cache limiter when session is active in /home/www/p1vv1k/core/bootstrap.php on line 32