Sommer, Sonne, Hitzewelle – Kryptonit fürs Gaming

SommerSommer in Deutschland bisher:
1-2 Tage schönes Wetter bis max. 32 °C. Dann Gewitter und tagelang kühle Luft. Regen. Am Wochenende grundsätzlich Mistwetter. Das ganze wiederholt sich über Wochen. Wenn es schlecht läuft, siehst du sehr lange keine Badehose. Mit dem Wetter planen gleicht russischem Roulette.

Sommer in Deutschland 2018:
Täglich Temperaturen um die 30 °C. Phasenweise sogar knapp 40 °C! Wochenlang kein Gewitter oder Regen. Tägliches Grillen, im Garten chillen, baden, feiern gesichert! Tropische Nächte wie im Urlaub…

Ja  – auch ich werde mich nun zur anhaltenden „Hitzewelle“ äußern. 

Grundsätzlich gehöre ich ja zu den „Winterhassern“ und würde alles andere tun, anstatt mich über die aktuelle Wetterlage zu beschweren. Nein, ich finde es wirklich toll, was diesen Sommer in Deutschland so abgeht.

OK – Regelmäßig die 40 °C Marke sprengen sollte es dann auch nicht und die Auswirkungen auf die Landwirtschaft sowie die Umwelt möchte ich gar nicht gut heißen. Aber so lange es noch keine schlimmeren Auswirkungen wie die durchschnittliche Kartoffelgröße und den damit verbundenen Pommes-Preis gibt, sehe ich das entspannt und genieße den Sommer.

Und damit wären wir auch schon beim Thema…

Den Sommer genießen

Als Gamer mitten in den 30ern, zwei Kindern und einem recht jungen Häuschen bin ich es gewohnt, schlechtes Wetter, die dunkle Jahreszeit und seltene Langeweile in Gaming umzuwandeln.

Meistens zocke ich wenn die Kinder endlich im Bettchen sind und Frauchen nach den ersten 7 Minuten des gemeinsam ausgesuchten Streifens eingeschlafen ist.

In den letzten Wochen ist dieses Prinzip aber etwas verschoben.

Dann doch mal gemeinsam im Freien sitzen. Ein Glas Rotwein bei grillenden Zirpen – pardon! – zirpenden Grillen genießen und mit Freunden über Gott und die Welt quatschen. Ne Runde Karten Spielen oder ein gutes Brettspiel.

So ist das wohl auch bei vielen Gamern im ganzen Land.

Das merke ich seit Wochen an den Besucherzahlen auf gamer83.de deutlich. Bis zu 60 % Einbruch sprechen eine deutliche Sprache. Da hilft nicht einmal die bevorstehende gamescom. Im Sommer wird einfach weniger gezockt! Und DIESEN Sommer noch weniger… 

Sommer, Sonne und die Hitzewelle sind eben Kryptonit fürs Gaming…

Und das ist gut so!

Schließlich möchte ich mich nicht beschweren. Sommer ist geil! Und da darf man auch als eingestandener Gamer etwas weniger Zocken (und Bloggen). Nur ein wenig weniger…

Also keine Sorge, wenn die Beitrags-Frequenz hier im Moment etwas einknickt. Wenn erst einmal die kühlen Tage zurück sind, wird auch bei mir wieder mehr gezockt…

In diesem Sinne schönen Restsommer!

SPIELE NICHT EINFACH. SEI LEIDENSCHAFTLICH!
Dennis | gamer83.de

2 Kommentare

  1. Versteh ich gar nicht. Der einzige Unterschied für mich besteht darin, dass ich im Sommer beim Zocken das Fenster aufmache. :D

    Antwort
  2. Immerhin hast du ein Fenster ;-)

    Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password


Warning: session_cache_limiter(): Cannot change cache limiter when session is active in /home/www/p1vv1k/core/bootstrap.php on line 32