So wird das neue Anno 2205

So wird das neue Anno 2205

Anno greift nach den Sternen!

Mit dieser Überschrift wirbt Ubisoft schon mit der ersten Pressemitteilung.
Doch was heißt das genau?

Im Prinzip ganz einfach…
Bei Anno 1404 gab es den Orient, bei Anno 2070 die Tiefsee und bei Anno 2205 wird es der Mond sein, den wir für Rohstoffe und Warenketten kolonisieren dürfen.

Bevor ich dich nun mit einem Ellenlangen Text quäle, möchte ich ein paar Fakten auf den Tisch werfen, was es denn so alles an Neuheiten gibt…

 

Der Mond…

… ist natürlich die größte Neuerung. Hier dürfen wir Helium-3 abbauen, was als kostbarer Rohstoff auf der Erde benötigt wird.

KI-Spieler…

… werden zwar noch vorhanden sein, sind aber nicht mehr direkte Konkurrenten, die uns nerven oder tolle Ressourcen wegschnappen.

Das Warensystem…

… wurde etwas erneuert. Die produzierten Waren werden nicht mehr über sämtliche Kontoren oder Marktplätze gesammelt. Alles landet in einem (pro Insel) zentralen Lager.

Enlosspiel = Kampagne, Kampagne = Enldosspiel

Noch ganz klar wie das laufen soll ist es noch nicht. Angeblich verschmelzen die beiden Spielmodi zu einem. Insgesamt wird alles fünfmal größer und soll unbegrenzten Wiederspielwert bieten. Bisher nennt sich das ganze „Session Mode“.

Gebäude…

… können in Anno 2205 nun auch versetzt werden. Das kommt uns zu gute, wenn Schwächen im Ablauf der Produktion auffallen. Kein lästiges Abreißen und Neubauen mehr. Außerdem wird das Anbauen von Modulen und extra Produktionshallen weiter ausgebaut.

Mächtige Brücken…

… verbinden in Zukunft unsere Inseln. Es kann also eine Riesen-Metropole entstehen, wenn der Platz einmal ausgeht. Ob die riesigen Staudämme aus den Screenshots auch zu bauen sind?

 

Soweit mal die bis jetzt wichtigsten Neuheiten.

Natürlich gibt es auch eine neue Spiel-Engine, die den puren Grafikgenuss verspricht. Aber das sind wir ja von den Anno-Machern gewohnt. Man darf sich also noch mehr und wieder auf das typische „zuschauen“ seiner Inselwelt freuen. Fliegende Autos, die Tierwelt, lebendige Bürger und vieles mehr. 

Ein kleines bisschen Angst habe ich jedoch vor der angekündigten Größe des Spiels. Jeder der Anno 2070 gespielt hat, weiß selbst wie verstrickt und unübersichtlich das ganze Wirtschaftssystem am Schluss wurde. Und wenn wir einmal für das teuerste Luxusgut 34 Rohstoffe und 13 Produktions- und Handelsketten auf die Beine stellen müssen, wird das zu krass (Werte frei erfunden).

Auf jeden Fall bin ich gespannt, was in nächster Zeit so an weiteren Informationen auftaucht. Wenn du auf dem laufenden bleiben willst, melde dich einfach zum Newsletter an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password


Warning: session_cache_limiter(): Cannot change cache limiter when session is active in /home/www/p1vv1k/core/bootstrap.php on line 32