Im Test: Gaming-Headset ATH-G1WL von audio-technica

ATH-G1WL

Bildquelle: audio-technica | In diesem Beitrag werden Marken und Produkte genannt, gezeigt oder verlinkt. In Einzelfällen werden mir auch Testmuster zur Verfügung gestellt. Die deutschen Gesetze verlangen, dass ich in diesem Fall auf WERBUNG hinweise. Du kannst dir sicher sein, dass meine Meinung dadurch nicht beeinflusst wird…

Auf der ständigen Suche nach dem perfekten Headset bin ich vor kurzem auf das ATH-G1WL vom HiFi-Profi audio-technica gestoßen.

Das 1962 in Japan gegründete Unternehmen ist im Musikbereich kein unbekannter und bietet mittlerweile auch coole Gaming-Produkte an. Also habe ich mir dieses Premium-Gaming-Headset (wie es audio-technica nennt) besorgt und ausgiebig getestet.

Was mich an dem kabellosen ATH-G1WL auf anhieb gereizt hatte, war die leichte sowie stylische Bauweise. Diese gepaart mit einem hochwertigen (abnehmbaren) Mikro bei bestem Sound auf den Ohren vom HiFi-Profi!

Ein paar technische Daten zum warm werden

Zunächst hat das Headset eine geschlossene Bauweise, was für mich persönlich ein kleiner Wermutstropfen ist. Denn normalerweise bevorzuge ich die offene Bauweise. Leider ist es aber fast unmöglich, ein kabelloses Headset in offener Bauart zu finden.

Nein, es gibt einfach keine…

Das Gewicht von 297 g (inkl. Mikro) ist schon ne krasse Nummer! Für ein kabelloses Headset, welches noch eine Batterie und die ganze Steuerungstechnik unterbekommen muss, geht es kaum leichter. Einmal auf dem Kopf, spürst du auch diese Leichtigkeit.

Zum Vergleich: Mein aktuelles Sennheiser GAME ONE wiegt 266 g und ist kabelgebunden!

Mit einer Treibergröße von 45 mm bringt das ATH-G1WL einen großen Frequenzbereich von 5 – 40.000 Hz auf die Ohren. Das abnehmbare Mikrofon liegt hier bei 30 – 20.000 Hz, was für ein Headset-Mikro eine ganz ordentliche Bandbreite ist.

Alle weitern technischen Daten kannst du dir ja auf der offiziellen Internetseite anschauen :-)

ATH-G1WL Test

Verarbeitung, Haptik und Design

Wie bereits erwähnt, hat mir diese edle, stylische und leichte Optik mit diesem schlichten Kopfband aus Metall sofort gefallen. Dadurch liegt das schwarz/weiße Kabel von Treiber zu Treiber offen, was dem ganzen Stil noch mehr Würze und Coolness verleiht.

ATH-G1WL Bügel

Das Kopfpolster wirkt zunächst etwas sparsam und schmal. Doch der verarbeitete Schaumstoff ist hochwertig und üppig. Der schwarze Kunstlederbezug dazu sehr weich und elastisch.

Eine erste Anprobe des Headsets beweist, dieses Kopfpolster ist mehr als ausreichend! Um genau zu sein spürst du davon gar nichts und genau so soll es ja sein. Und ich habe an dieser Stelle nicht viel Haare, die noch zusätzlich polstern würden ;-)

ATH-G1WL Kopfpolster

Wenn wir schon dabei sind:

Das Tragegefühl

Bereits beim ersten Aufsetzen des Headsets spürst du diese Qualität und Leidenschaft, für die audio-technica steht. Und das meine ich wirklich so!

Kein Spannungsgefühl oder Druck am Kopf. Dazu bin ich Brillenträger und spüre sofort, wenn hier etwas nicht ganz passt. Dafür sitzt es aber auch sehr stabil und ich kann den Kopf in alle Richtungen schütteln, ohne das etwas verrutscht.

Die Größe ist mit kleinen Einrastpunkten leicht einzustellen. Auch hier wieder dieser schlichte und nüchterne Stil, da sich die metallenen Ausleger einfach nach oben durschieben.

Was mir besonders gut gefällt: Die Größeneinstellung bringt die perfekte Balance an Leichtgängigkeit und Festigkeit mit. Hier kann sich nichts durch einen blöden Handgriff verstellen. Wie viele Headsets oder Kopfhörer hatte ich schon, die sich beim Aufheben oder Aufsetzen vergrößert haben :-) Du kennst das!

Die Ohrpolster des ATH-G1WL

Grundsätzlich nutze (und teste) ich nur „over ear“ Headsets bzw. Kopfhörer. Ich kann einfach nicht verstehen, wie man „on ear“ über mehrere Stunden tragen kann, ohne unter schmerzen das Zocken abzubrechen. Nur so am Rande…

Auf jeden Fall sind die Ohrpolster des ATH-G1WL einer der besten, die ich je über den Ohren hatte!

Der Schaumstoff im Kern wirkt fast wie eine Art Gel. Weich und dennoch fest, dazu leicht kühlend. Die Wärme der Haut wird also gut abgeführt. Auch hier wieder am Außenrand dieser hochwertige Kunstlederbezug.

Die Innenflächen sind mit Textilmaterial in Wabenoptik bezogen. Das ist ein Punkt, den ich audio-technica hoch anrechne. Ich HASSE es, wenn die Innenflächen aus Kunstleder oder ähnlichem Material sind. Es wird dann viel zu warm, feucht und schwitzig an den Ohren bzw. unter den Hörern.

ATH-G1WL Treiber

Die lichte Aussparung für die Ohren ist ca. 3,5 x 5,8 cm groß. Das könnte für meinen Geschmack nun etwas größer sein. Du musst beim Aufsetzen schon ein wenig justieren, bis es perfekt sitzt. Und ich habe jetzt keine überdurchschnittlich große Ohren.

Das Sennheiser GAME ONE hat hier im Vergleich eine Größe von 3,5 x 7,3 cm und bietet dazu unter dem Rand noch deutlich mehr Platz. 

Ein Besonderes Extra: Die Hörer können beide um 90° gedreht werden, sodass du das Headset auch locker in den Hals legen kannst. Ohne diese Funktion hast du bei anderen Modellen immer das Gefühl, eine Halskrause zu tragen.

Die Rückseite ist wieder relativ schlicht gehalten. Das audio-technica Logo wird von einem in blau lackiertem Aluminiumring umkreist. Sehr cool, dass hier Alu und nicht schnödes Plastik verwendet wird!

Zusammengefasst fühlt sich das Headset super hochwertig in der Hand und auf dem Kopf an. Die Verarbeitung ist ihren Preis wert und das Design ist einfach der Hammer, wie schon mehrfach betont. So langsam gehen mir die Adjektive aus ;-)

Das Mikrofon des ATH-G1WL

Erst ein Mikrofon macht ein Headset zum Headset und unterscheidet es damit zu einem Kopfhörer. Oder sagen wir an dieser Stelle passenderweise zu Headphones.

Leider gibt es sehr viele Headsets, die zwar guten Ton auf die Ohren fetzen aber nur wenige, die auch ein gutes Mikro mit an Board haben.

Das ATH-G1WL soll nach Angabe des Herstellers ein „professionelles Mikrofon“ haben, warum es unter anderem auch den Weg auf meinen Schreibtisch gefunden hat.

Da ich hin und wieder streame, viel im Discord unterwegs bin und zu Zeiten von Corona sowieso viel online von zu Hause aus arbeite, ist mir eine gute Tonabnahme einfach wichtig.

Das sollte übrigens der Anspruch aller Streamer sein. Es gibt nichts schlimmeres als schlechten Ton des Broadcasters oder der Kollegen, die mit im Stream unterwegs sind!

Also schauen wir uns das Mikrofon in diesem Test etwas genauer an…

Wir haben hier ein abnehmbares Kondensator-Mikrofon mit einem voll biegsamen Bügel in alle Richtungen. Mit dabei ist auch ein kleiner Windschutz, der unnötige Atemgeräusche ausfiltert.

Das Mikro wird über einen kleinen Klinke-Anschluss ans Headset gesteckt, das du aufgrund der Geometrie nur mit roher Gewalt falsch einstecken kannst ;-)

ATH-G1WL Mikrofon

Nach einigen Teststreams, Umfragen auf meinem Discord-Server und Aufnahmen kann ich bestätigen: Dieses Mikrofon hält was es verspricht!

Natürlich kommt es nicht ganz an das Volumen und den satten Klang eines separaten Streamer-Mikrofons heran. Die Tiefen kommen aber bei den 30 Hz Mindestfrequenz sehr gut rüber und das Grundrauschen ist wirklich gering.

Deine Stimme wird sehr klar und differenziert wahrgenommen. Dieser typische „dumpfe“ Touch oder ein Krächzen wie bei billigen Telefonen ist nicht vorhanden. Wirklich überragend!

Live-Monitoring

Was das ATH-G1WL aber definitiv zu einem besonderen Headset macht, ist die Monitoring-Funktion des Mikrofons!

Wie bereits erwähnt, bevorzuge ich normalerweise offene Bauweisen bei Headsets oder Kopfhörern. Warum? Weil ich mich selbst beim Sprechen gerne natürlich hören möchte und nicht so, als hätte ich meine Hände auf den Ohren oder Ohrenstöpsel angelegt.

Die Monitoring-Funktion lässt sich über einen Schalter am Headset ein- oder ausschalten. Dabei wird das Signal des Mikrofons direkt und ohne Verzögerung auf den Ohrhörern wiedergegeben. Somit kannst du dich also selbst so hören, wie es deine Zuschauer, Kollegen oder sonst wer hört. Eine geniale Funktion!

Das Monitoring ist für mich auch ein guter Kompromiss, mit dem ich trotz meiner Vorliebe ein geschlossenes Headset nutzen kann :-)

Übrigens: Monitoring lässt sich bei allen Headsets auch über Software-Lösungen bzw. Windows einrichten. Leider hast du dabei dann immer etwas Verzögerung, da das Signal erst einmal über den Rechner läuft. Und glaube mir, so ein Echo deiner selbst geht gar nicht.

Bedienung, Konnektivität und Reichweite

Alle Steuerungselemente und Anschlüsse befinden sich am linken Ohrhörer. Das wird von vielen Nutzern etwas bemängelt, was ich aber nicht ganz nachvollziehen kann. Nach einigen Tagen hast du dich daran gewöhnt und weißt auch, welchen Knopf du drücken musst. Es gibt viele Headsets, die haben neben den Standard-Elementen noch irgendwelche Sondertasten, Profile, etc. und da find ich es erst recht schwierig. Naja…

Also was haben wir alles:

  • Ein- und Ausschalter
  • Anschlussbuchse des Mikrofons
  • Taste für Monitoring-Funktion
  • USB-Ladebuchse
  • Lautstärkerad mit Surroundfunktion
  • Schalter für Mikrofon-Stummschaltung

Was mir wirklich etwas kompliziert erschien, ist der virtuelle Surround-Sound-Modus. Dieser wird durch Drücken des Lautstärkereglers aktiviert. Durch einen kurzen Ton wird dies bestätigt. Ob die Funktion nun aber an- oder aus ist, lässt sich nur über die Art des Blinkens an der LED erkennen. Das musste ich erst einmal in der Bedienungsanleitung nachlesen.

Zusammengefasst ist die Bedienung ganz OK gelöst. Ich fände aber eine kleine Software echt cool, die mir Akkuladestand, Surround-Modus, etc. in der Taskleiste anzeigt, was aktuell die LED mit verschiedenen Codes übernimmt. Mit ihren zwei Farben blau und rot sowie diversen Blinkfolgen, sind das einige Codes zu lernen. Außerdem muss ich das Headset ja immer abnehmen, um zu schauen.

ATH-G1WL Bedienung

Der Anschluss über den USB-Dongle ist idiotensicher. Einfach einstecken und schon wird Headset samt Mikro erkannt und aktiviert.

Die Reichweite ist vom Hersteller mit „Sichtlinie – ca. 12 m“ angegeben. Das müsste auch passen. Ich habe einen Raum im Keller, der ca. 20 m² groß ist. Verlasse ich diesen, wird das Signal nach 2-3 m außerhalb des Raums schon wackelig. Sind aber auch dicke Mauerwände.

Verbindungsabbrüche konnte ich während dem gesamten Testzeitraum keine feststellen. Das wäre in dieser Preisklasse auch ein ganz schöner Mist und würde mich sehr nerven.

Die Akkulaufzeit ist mit ca. 15 Stunden angegeben.

Am Stück konnte ich das leider nicht testen. Jedoch hatte ich drei Abende aufeinanderfolgend ca. 4 Stunden gespielt. Am letzten Abend meldete sich das Headset mit einem akustischen Signal, dass der Akku zur Neige geht. Gehen wir also mal von sicheren 12-13 Stunden aus.

Eine Akkuladung dauert dann übrigens 7 Stunden. Ich empfehle  den PC so einzustellen, dass auf den USB-Ports auch in ausgeschaltetem Zustand Strom fließt. So kann das Headset immer dann geladen werden.

Das Ladekabel ist mit 2 m Länge ausreichend lang. Vor allem, wenn du im Notfall mal mit Kabel zocken musst, weil der Akku leer ist. Leider ist dieses Kabel etwas steif und unflexibel, was den Betrieb mit Kabel zu einem sehr unangenehmen Erlebnis macht. Kommt aber selten vor.

Auch das Einstecken in die Ladebuchse ist jedes mal ein Gefummel und nervt etwas. Hier müsste noch etwas nachgebessert werden. Am besten mit einem USB-C Anschluss.

Noch kurz zum Lieferumfang

Auf dem unteren Bild siehst du nochmal auf einen Blick, was alles dabei ist.

Wichtig wäre aber noch zu wissen, dass audio-technica ein zweites Paar Ohrpolster mit dazu packt. Eine sehr geile Sache! 

ATH-G1WL Lieferumfang
Bildquelle: audio-technica

Die Soundqualität des ATH-G1WL

Die Soundqualität gehört zum wichtigsten Merkmal eines Headsets, ist aber auch am schwierigsten zu beschreiben. Ähnlich wie beim Geschmack ist die Wahrnehmung hier total subjektiv.

Das ATH-G1WL hat für mich einen soliden, ausgeglichenen und präzisen Sound. Die Spitzen kommen klar rüber und auch bei hoher Lautstärke liefert es kräftige Mitten und Tiefen. Insgesamt nehme ich die Soundqualität als sehr hochwertig wahr.

Durch die geschlossene Bauweise schirmt es Außengeräusche gut ab. Willst du aber absolute Abschottung von der Außenwelt, gibt es in dieser Hinsicht Modelle, die das noch intensiver hinbekommen. Für mich – als Fan von offener Bauweise – dürfte es jedoch nicht mehr sein. Ist eben Geschmackssache.

Der normale Stereo-Modus ist für viele Anwendungen geeignet und macht das ATH-G1WL zu einem tollen Alltagsbegleiter im High-End-Bereich.

Zum Zocken, Film schauen und so weiter würde ich empfehlen, den virtuellen Surround-Sound Modus zu aktivieren. Hier werden die Bässe noch etwas wuchtiger und allgemein entsteht mehr Tiefe. Das macht dann mal richtig Spaß! :-)

Ein Hinweis noch: Bei aktiviertem Mikrofon-Monitoring hast du auf den Hörern ein ziemlich starkes Rauschen des Mikros. Der perfekte Sound geht also nur ohne das Monitoring, da es sonst bei leisen Stellen stört.

Fazit zum Test des ATH-G1WL

Für runde 250-260 Euro erhältst du mit dem ATH-G1WL ein wirklich überragendes und stylisches Gaming-Headset. Im Vergleich mit vielen anderen Vertretern, die mir schon auf die Ohren gekommen sind, ist es seinen Preis auch voll und ganz wert.

Die Highlights sind die leichtgewichtige Metallkonstruktion, das hochwertige Mikrofon inkl. Monitoring und natürlich die mega angenehmen Ohrpolster. Auch wenn Sie einen Ticken größer sein dürften.

Bist du also bereit etwas mehr Geld für Qualität auszugeben, machst du mit diesem Headset nichts falsch und wirst mit Sicherheit begeistert sein. Für mich persönlich wäre es mit offener Bauweise und ganz leicht größeren Ohrmuscheln das perfekte Headset!

WAS MIR GEFALLEN HAT

    • hoher Komfort der Extraklasse
    • super Soundwiedergabe
    • störungsfreie Übertragung
    • astreines Mikrofon …
    • … mit Monitoring-Funktion
    • Design, Bauweise und Gewicht

WAS MIR NICHT GEFALLEN HAT

    • keine Software vorhanden
    • Ohrmuscheln könnten etwas größer sein
    • Ladekabel unflexibel und Ladebuchse fummelig
Sonderpreis!
Audio-Technica ATH-G1WL Gaming Headset
  • Der verzögerungsfreie kabellose Betrieb im 2,4-GHz-Bereich gewährleistet eine zuverlässige Echtzeitkommunikation ohne Interferenzen.
  • Der optionale virtuelle Surround-Sound-Modus katapultiert Sie dank des atemberaubenden Spielsounds mitten in die Handlung.
  • Der eingebaute Akku ermöglicht etwa 15 Stunden durchgängige Verwendung bei voller Aufladung, zudem kann das Headset während des Aufladens verwendet werden.
  • Das kabellose Headset ist mit Laptops und PCs kompatibel. Verwenden Sie hierzu bitte einen USB-Konnektor vom Typ A.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password