Einen richtigen Arbeitsspeicher kaufen!


Warning: A non-numeric value encountered in /home/www/wordpress_062015/wp-content/themes/gauge/single.php on line 48
einen-richtigen-arbeitsspeicher-kaufen

Bist du ein begeisterter Gamer? Dann weißt du auch das es nichts schlimmeres gibt als ein PC/ Laptop der beim Spielen ständig abstürzt und lange auf sich warten lässt. Ich zeige dir worauf du beim Arbeitsspeicher kaufen achten solltest.

 

Was ist ein Arbeitsspeicher?

Der Arbeitsspeicher ist eine Art Kurzzeitgedächtnis, nehmen wir an: Sie planen einen Großeinkauf, Sie fangen an Prospekte nach Schnäppchen zu durchsuchen. Um sich etwas Merken zu können, greifen Sie jetzt zu ihrem Einkaufsblock und Stift, und fangen an alles aufzuschreiben wo es das Angebot gibt oder was Sie benötigen. Sie fahren los, im Supermarkt angekommen schnappen Sie sich einen Einkaufswagen. Sie müssen sich vorstellen das der Einkaufswagen ihre Festplatte ist in der Sie Sachen die Sie aufgeschrieben hineintun, der Einkaufszettel ist so gesagt ihr Arbeitsspeicher er hat alles Zwischengespeichert und Sie haben notiert was Sie alles brauchen. Sie verlassen nun den Supermarkt und Sie haben an alles gedacht was Sie sich aufgeschrieben haben.

Nichts anderes macht der Arbeitsspeicher. Er speichert Ihre Befehle, und schickt Sie dann nach und nach an ihre Festplatte. Er ermöglicht ihnen, dass Sie schnell und ohne Fehler am System arbeiten können. Das Kurzzeitgedächtnis des Hauptprozessors ist der Arbeitsspeicher, kurz RAM. Er muss schnell und groß sein, um den Prozessor nicht auszubremsen. Was ist ein RAM? Ein „RAM“ ist ein Arbeitsspeicher die Abkürzung „RAM“ steht für: RANDOMACCESSMEMORY

 

Unterschiede in den 32 & 64 Bit-Versionen

Noch nicht lange her waren Arbeitsspeicher mit einer Speicherkapazität von 4GB schon das Maximum was es auf dem Markt gab. Der Grund ist einfach zu erklären. Sämtliche Windows Betriebssysteme liefen mit einer 32-Bit Version und dort war halt eben bei 4GB Schluss. Windows reagierte schnell und erkannte das Problem, und nach einer Zeit kam das Windows 7 raus, in allen Windowsversion von „Home Premium“ bis „Ultimate“ standen den Windows Liebhabern 64-Bit Versionen zur Verfügung. Und hier waren für die Benutzer in Sachen Arbeitsspeicher mehr Möglichkeiten möglich. Vor wenigen Jahren waren 4 GB Arbeitsspeicher die magische Grenze. Der Grund: Windows war fast ausschließlich als 32-Bit-Betriebssystem verfügbar und konnte einfach nicht mehr als 4 GB RAM nutzen. Seit Windows 7 hat sich das aber geändert. VonHome Premium bis Ultimate stehen alle Editionen von Windows 7 auch als 64-Bit-Version zur Verfügung und die Grenze ist gefallen. Seit dem gab es auf dem Arbeitsspeicher-Markt eine riesen Entwicklung und sehr viel Auswahl, wenn es darum ging sich einen Arbeitsspeicher kaufen zu wollen.

Heutzutage ist nicht nur die Kapazität der Hardware entscheidend für schnelles Arbeiten. Es gibt auch verschiedene Bauformen, viele Takt-Raten und irreführende Timings und Single Module oder sogar Kits mit bis zu 8 Modulen.

 

Wie schnell und wer gibt den Takt vor?

Ein Arbeitsspeicher wird mit verschieden Taktraten betrieben! Je höher ein Takt ist, desto höher ist die Menge an Daten des Arbeitsspeichers. Der Takt sagt also etwas was über die Leistungsfähigkeit von Arbeitsspeicher aus. Taktraten sind nicht frei wählbar, Sie werden in den Unterschiedlichsten stufen festgesetzt.

  • Für DDR4 Arbeitsspeicher gilt eine effektive Taktrate von 3200 MHz, er wurde entwickelt um den DDR3 RAM abzulösen.
  • Für DDR3 Arbeitsspeicher gelten die Taktraten von 800, 1066, 1333, 1600, 1866 und 2133 MHz.
  • Für DDR2 Arbeitsspeicher gelten die Taktraten zwischen 400 und 1066 MHz.
  • DDR-Speicher liegt mit Taktraten von 200 bis 400 MHz deutlich darunter.

WICHTIG: Die Taktrate hängt von 3 Faktoren ab, diese sind der Prozessor, Mainboard und ihren aktuell verbauten Arbeitsspeicher.

 

Wo finde ich die Technischen Daten meines PC/Laptop?

Schaue als aller erstes in deinem Handbuch nach was für ein Arbeitsspeicher vorhanden ist. Solltest du kein Handbuch mehr haben ist dies auch kein Problem, schaue hierzu einfach im Internet unter dem Hersteller Namen, oft kann man sich online Handbücher Herunterladen. Solltest du auch hier nicht fündig werden, gibt es im Internet auch Computerfachseiten wo du dir ein Programm Herunterladen kannst der deinen PC auf jede kleinste Hardware durch scannt! Somit hast du dann wichtige Daten wie Taktrate oder wie viel Speicherplätze bzw. Slots noch verfügbar sind vorliegen, mit den du dir dann einen neuen Arbeitsspeicher kaufen kannst.

Wichtig ist es das du die Daten kennst bevor dir einen Arbeitsspeicher kaufen solltest.

Willst du mehr Tipps und Tricks erfahren sowie Ratgeber lesen, dann besuche uns auf www.arbeitsspeicher-kaufen.net

Vielen Dank an Alex für diesen hilfreichen Gastartikel!
Dennis | gamer83.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password