Durchstarten mit dem audio-technica Creator Pack

audio-technica Creator Pack

In diesem Beitrag werden Marken und Produkte genannt, gezeigt oder verlinkt. In Einzelfällen werden mir auch Testmuster zur Verfügung gestellt. Die deutschen Gesetze verlangen, dass ich in diesem Fall auf WERBUNG hinweise. Du kannst dir sicher sein, dass meine Meinung dadurch nicht beeinflusst wird… 

Nach dem ausführlichen Test des Wireless Headsets ATH-G1WL hatte ich kurz darauf auch die Möglichkeit, den audio-technica Creator Pack zu checken.

Mit knappen 200,- Euro befindet sich in diesem Paket alles, was du zum Durchstarten eines Streams, Podcasts oder anderen Produktionen brauchst. Wertvollster Teil ist dabei das Mikrofon, welches ich nun mehrere Wochen in Betrieb hatte und in diesem Beitrag auch am meisten gewichten werde…

Durchstarten mit dem audio-technica Creator Pack

Wie man das bei so einer Review macht, schauen wir doch erst einmal in das Paket hinein. Was ist alles dabei?

  1. USB-Mikrofon ATR2500x
  2. ATH-M20x Monitorkopfhörer
  3. Mikrofonarm zu Tischmontage
  4. Dreibein-Stativ
  5. Kabelklemmen, Adapter, etc.
audio-technica Creator Pack 2

Um das Setup aufzubauen, beginnen wir mit dem Mikrofonarm.

Bei diesem fällt sofort auf, dass er nicht wie herkömmliche Produkte diese Federn zur Spannungshaltung hat, sondern über vorgespannte Gelenke funktioniert. Ähnliche wie der Platzhirsch auf dem Markt, der Rode PSA1.

Die Tischklemme ist schnell montiert und der Arm hineingesteckt. Bei diesem Modell von audio-technica kann der Arm in der Hülse mit einer Schraube noch festgezogen werden. Gut, wenn man den Arm auf eine fixe Position stellen möchte.

Die Vorspannung des Arms ist jedoch ziemlich krass und geht schwer von der Hand. Da ändert auch das Gewicht des Mikros mit seinen knappen 400 g nichts. Schnell wird klar, dass dieser Arm wirklich für den Einstieg ist. Solltest du was suchen, dass ständig frei bewegbar ist, eignet sich dieser nicht. Wie erwähnt, für eine feste Position nach einmaliger Ausrichtung, sehr gerne.

Absolut cool finde ich die Kabelklemmen, die sich an die Vierkantform anschmiegen. Sonst sind diese kleinen Kabelbinder-Klettbänder üblich. Mit vier Stück im Lieferumfang können pro Arm zwei verwendet werden.

audio-technica Creator Pack 6
Bildquelle: audio-technica

Dann die Montage des Mikros…

Die Halterung für das Mikrofon am Arm ist leider bis auf die Schraube aus Kunststoff. Ich befürchte, dass hier früher oder später etwas zu Bruch geht. Ansonsten aber gut gelöst und schnell montiert.

Angeschlossen wird das Mikro über ein USB-C Port, was ich sehr lobenswert finde! Auch das Kabel selbst ist nicht zu stark und ausreichend lang. Auf der anderen Seite kommt dafür ein herkömmlicher USB-Stecker zum Einsatz.

Zusammen mit dem dünnen Kabel und den Kabelklemmen verschwindet das Kabel optisch recht schnell aus dem Blickfeld.

Ach ja, das Dreibein-Stativ

Dieses wackelige Ding hätte sich audio-technica sparen können. Es ist wirklich nur für den Anfang gut, sodass du das Mikro für den mobilen Einsatz nicht auf den Tisch legen musst. Mehr nicht. Es wackelt, ist fummelig und irgendwie komisch gemacht :-)

Aber hey, lieber SO ein Stativ wie kein Stativ!

Das Mikrofon ATR2500x

Vorab für ungeduldige: Das Mikrofon ist der Wahnsinn!

OK – ich bin jetzt kein Profi in Sachen Mikrofontechnik. Aber nach allem, was ich bisher in Verwendung hatte, ist es das beste Mikro, dass ich je hatte. Selbst gegen das zuletzt zugelegte auna MIC-900b geht das ATR2500x als Sieger hervor. Ich werde es nach der Review definitiv als mein Standard-Mikro nutzen.

Der Hauptgrund für mich persönlich ist ein minimales bis kaum vorhandenes Grundrauschen. Mit diesem Mikrofon ist es überhaupt nicht nötig, eine Rauschunterdrückung als Filter drüber zu legen. Also beispielsweise in der Streaming-Software. Dadurch bleibt der bestmögliche Klang deiner Stimme erhalten.

Zudem klingt es einfach super in den Tiefen.

Dieses Kondensator-Mikrofon mit Nierencharakteristik packt außerdem eine Samplerate von bis zu 192 kHz bei 24 Bit. Ich nutze für das Streamen zwar nur maximal 48.000 Hz. Aber für andere Zwecke kann das durchaus ein Vorteil sein.

Und zu guter Letzt bietet es einen eigenen Kopfhörer-Ausgang für direktes Monitoring inkl. Lautstärkeregelung. Was willst du also mehr?

audio-technica Creator Pack 4
Bildquelle: audio-technica

Der Kopfhörer  ATH-M20x

Dieser Monitorkopfhörer ist was es ist und das sehr gut: Ein Kopfhörer für Monitoringzwecke bei Aufnahmen. Mit einem sehr weiten Frequenzbereich von 15 – 20.000 Hz bei 96 dB Schalldruckpegel wird dies deutlich.

Du darfst also weder Gaming-Kopfhörer erwarten, noch einen auf stundenlanges Tragen ausgelegten Komfort-Champion. Dennoch ist es ein sehr guter Kopfhörer mit ehrlichem Klang und guten, abdichtenden Ohrpolstern.

In Verbindung mit dem Monitoring-Anschluss am Mikro eignet er sich perfekt, um die eigene Aufnahme auszupegeln und zu kontrollieren. Ob das nun Sprachaufnahmen, Musikaufnahmen oder sonst was ist.

Solltest du einen Podcast betreiben, wird diese Möglichkeit am ehesten passen. Denn hier ist ein Live-Monitoring sehr wichtig. Oder beim Einsingen von Gesangsaufnahmen und so weiter.

Ich selbst nutzte dies nur am Anfang zum Einstellen der Mikrofilter wie Equalizer oder Noise-Gate der Software. Auch um den Pegeln zwischen Spielsound und Mikro abzugleichen. Später – also beim Zocken – musste ich mich selbst nicht mehr direkt hören und legte mehr Wert auf den Spielsound.

Du könntest aber auch alles über das Mikro in den Kopfhörer schleifen. Ganz nach Geschmack.

audio-technica Creator Pack 5

Fazit zum audio-technica Creator Pack

Wie bereits erwähnt, sehe ich als Hauptbestandteil des Sets das überragend gute Mikrofon! Und daher ist das audio-technica Creator Pack eine geniale Sache, sollest du noch nichts weiter haben. Denn beim Mikrofon fängt alles an.

Später kannst du dir Zubehör separat und auf deine Wünsche und Erfahrungen angepasst, dazu kaufen. Beginnen würde ich hier zum Beispiel mit einem gescheiten Mikrofonarm. Dieser kostet dann aber auch deutlich über 50,- Euro.

Perfekt passend für ein Starterpaket hätte ich noch gerne einen Pop-Schutz in dem Paket gesehen. Das würde den Fokus auf das Mikrofon noch entsprechend abrunden.

Zusammengefasst aber eine tolle Sache und das Dreibein-Stativ verschweigen wir an dieser Stelle einfach etwas ;-) Das Mikrofon ist einfach überragend und bringt gutes Zubehör mit. Für den Preis von knapp 200,- Euro ein top Preis/Leistungs-Verhältnis!

WAS MIR GEFALLEN HAT

  • überragendes Mikrofon
  • … mit kaum Grundrauschen
  • … mit Anschluss für Kopfhörer
  • guter Kopfhörer

WAS MIR NICHT GEFALLEN HAT

  • Mikrofonarm sehr schwergängig
  • Dreibein-Stativ taugt quasi nichts
  • Mikrohalterung nur aus Kunststoff
Audio-Technica Creator Pack
  • Wenn Sie Ihr Podcast-/Streaming-Setup starten oder aktualisieren möchten, dann ist dies das ideale Komplettpaket.
  • Es wird mit dem perfekten Dreierpaket geliefert - einem seitlichen Cardioid-Condenser-Mikrofon, einem Profi-Monitoring-Kopfhörer und einem verstellbaren Schwenkarm.
  • Kompatibel mit Mac und Windows
  • Funktioniert nahtlos mit Ihrer bevorzugten Aufnahmesoftware.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password