Der Lenovo Legion Y520 Gaming-Laptop im Test

Lenovo Legion Y520

Lenovo Legion Y520 | Bildquelle: Lenovo

Bereits mit dem Test des Y27g Curved Monitor hatte ich die Möglichkeit, Lenovo’s Y-Serie kennenzulernen.

Noch gespannter war ich also auf diesen Gaming-Laptop, der mir rein optisch wahnsinnig gefällt. Das Design ist gamerlike, hochwertig, funktionell aber niemals kitschig…

 

Der Lenovo Legion Y520 im Praxistest

Wie schon im Test des Y27g Curved Monitor wird es im folgenden Test nicht um die messbare Leistung oder FPS-Rankings gehen. Diese Werte sind eigentlich nur eine Frage des Budgets.

Was taugt der Y520 im Alltags-Praxistest? Werden versprochene Features eingehalten? Mit welchen Macken muss ich leben, wenn ich das Gerät kaufe? Was macht den Y520 besonders? 

Diese Fragen möchte ich beantworten, um dir vor dem Kauf eine möglichst nachvollziehbare Einschätzung geben zu können.

 

Die Testbedingungen

Wie üblich, gibt es vom Y520 viele verschiedene Ausführungen bzw. Ausstattungen. Um Genau zu sein, sind es in Deutschland derzeit neun an der Zahl. Hier ein Excel-Sheet mit den Ausstattungen zum Download. 

Das verwendete Testgerät hatte folgende Spezifikationen:

  • Prozessor: Intel Core i5-7300HQ
  • RAM: 8 GB DDR4 2400
  • HDD: 1 TB mit 5400 RPM
  • SSD: 128 GB M.2 PCIE
  • Grafik: Nvidia GeForce GTX 1050 GDDR5 4 GB
  • UVP: 999,- Euro
  • Aktueller Preis bei Amazon: ab 764,99 EUR

Somit befinden wir uns im unteren Mittelfeld der verfügbaren Modelle. Zum folgenden Test tut das jedoch nichts zur Sache. Wie erwähnt, geht es hauptsächlich um die Alltagstauglichkeit.

 

Optik, Haptik und Verarbeitung

Nach dem Auspacken spürst du sofort die gewohnte Lenovo-Qualität in Sachen Verarbeitung. Alles wirkt solide verbaut. Auch beim Aufklappen des Lenovo Legion Y520 ensteht das Gefühl, ein hochwertiges Gerät in der Hand zu halten.

Lenovo Legion Y520

Die Rückseite des Displays besitzt eine strukturierte Oberfläche, die echt toll ausschaut, aber leider leicht Fingerabdrücke annimmt. Wobei sich die Frage stellt, welches Material oder welche Struktur hier besser geeignet wäre…

Links und rechts unter dem aufgeklappten Display befinden sich die recht coolen Lautsprecher, die etwas an Kühlrippen erinnern. Zur Qualität der Audioausgabe kommen wir später noch.

Auf der Unterseite findet sich die gleiche Oberflächenstruktur wie oben. Ansonsten sticht hier sofort die relativ große Ansaugöffnung für das Kühlsystem ins Auge.

Lenovo Legion Y520 - Unterseite

Mit einer Stärke von gerade einmal 2,58 cm und einem Gewicht von 2,5 kg kann sich der Y520 gut und gerne als „mobil“ bezeichnen. Vor allem weil hier je nach Ausstattung noch einiges an Highend-Hardware reinpasst.

Zur Innenseite

Die Tastatur ist in einem schwarzen, gebürstetem Aluminiumrahmen eingebettet. Auch hier gilt wieder: hochwertig, edel und stylisch.

Ganz wichtig: Die „FN-Taste“ sitzt NICHT ganz links außen. Ansonsten würde der Y520 bei mir sofort durchfallen.

Mit drei Helligkeitsstufen können die Tasten illuminiert werden. Da die Tasten auch ohne Beleuchtung rote Akzente haben, entsteht auch ohne Tastenlicht eine besondere Optik.

DIE WASD-Tasten haben zusätzlich einen roten Rahmen, was vermutlich den GAMING-Charakter untermalen soll. Ich persönlich finde das zwar nicht störend aber auch nicht notwendig um die Tasten beim Spielen zu finden.

Scheint aber Mode zu sein 🙂

Lenovo Legion Y520 - Tastatur

An dieser Stelle muss ich kurz auf die Benutzbarkeit vorgreifen…

Wie du auf dem Bild erkennen kannst, grenzt die „Feststelltaste“ sehr nah an die „A-Taste“. Während dem Test hat mich das einfach genervt! Immer wieder rutschte ich beim Spielen mit meinem linken Ringfinger auf diese Taste.

Im Normalfall haben Tastaturen dort einen kleinen Abstandshalter. Denn auch beim Tippen kann es passieren, dass du versehentlich auf diese Taste kommst. Verstehe nicht ganz, warum Lenovo in dieser Hinsicht geschlafen hat.

Das Touchpad ist wiederum schön groß ausgefallen und die Bedienung fühlt sich angenehm leicht an. Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und das komplette Touchpad lässt sich über eine FN-Taste sperren. Passt!

Zusammengefasst: Stellst du den Y520 auf den Schreibtisch, sieht er einfach gut aus und fühlt sich dazu super an. Sieh selbst… 

Lenovo Legion Y520 - Totale

 

Die Anschlüsse

Falls es dir oben auf dem Bild nicht aufgefallen ist, jetzt ein kleiner Minuspunkt: Der Anschluss für das Netzteil befindet sich auf der linken Seite!

In den meisten Fällen findet man diesen an der Rückseite. Im ersten Moment mag das nicht weiter stören. Je nach Position auf dem Tisch ensteht jedoch ein unangenehmer Kabelzug. Oder was, wenn ich den Laptop auf dem Schoß benutze? Stört das Kabel an der Seite?

Dieser kleine Minuspunkt mag jetzt vielleicht wie Haarspalterei klingen, sollte aber vor dem Kauf in Betracht gezogen werden. Wenn du weitere Kabel auf der linken Seite einsteckst, hat sich das aber Thema sowieso erledigt.

Lenovo Legion Y520 - Anschlüsse links

Ansonsten finden wir auf der linken Seite ein Laptopschloss, ein Netzwerkanschluss, einen USB-Port und die Audio-Anschlüsse.

Auf der rechten Seite eine Lade- und Betriebs-LED, einen Mini-USB-Port, einen Kartenleser, zwei weitere USB-Ports und einen HDMI-Anschluss.

Lenovo Legion Y520 - Anschlüsse rechts

Auf der Rückseite befinden sich KEINE Anschlüsse.

Bei genauerem Hinsehen wird auch klar, warum der Netzanschluss an der Seite ist. Das ausgeklügelte Kühlsystem fordert hier seinen Tribut. Es ist einfach kein Platz dafür!

Lenovo Legion Y520 - Rückseite

 

Das Kühlsystem

Ein Gaming-Laptop produziert eindeutig mehr Abwärme als ein Standardgerät zum E-Mails checken. Soviel ist klar.

Würde das Kühlsystem nicht an die erhöhte Abwärme angepasst werden, würden sich die Lüfter bereits nach den ersten Minuten im Spiel lautstark zu Wort melden.

Aus diesem Grund hat sich Lenovo hier etwas spezielles überlegt.

Lenovo Legion Y520 - Kühlung

Lenovo Legion Y520 – Kühlsystem | Bildquelle: Lenovo

Zwei Lüfter saugen kühle Luft vom Boden an und blasen sie zur Rückseite über die Kupfer-Kühlrippen hinaus. Und wie wir bereits gesehen haben, fallen diese etwas größer dimensioniert aus als gewöhnlich.

Mein Eindruck während einer Runde Playerunknown’s Battlegrounds: Das Kühlsystem des Lenovo Legion Y520 braucht zwar eine Weile bis es anspringt. Spätestens nach 10 Minuten hörst du aber trotzdem die Kühlung. Jedoch nicht störend laut.

Der Vorteil: Von der Abwärme bekommst du nichts mit, da sie komplett nach hinten raus geblasen wird.

 

Ein Blick unter die Haube

So ganz ohne ein paar Leistungswerte geht es dann doch nicht. Schließlich willst ja wissen, wie sich die Hardware (zumindest mit dieser Ausstattung) so schlägt.

Windows Hochfahren

Was gleich zu Beginn beeindruckend ist: Der Bootvorgang vom Einschalten bis zum Windows Anmeldebildschirm dauert genau 8 SEKUNDEN.

Die M.2 SSD tut also ihren Dienst und macht das gesamte System schön flott. Deshalb würde ich auch empfehlen, keine Konfiguration ohne SSD in Betracht zu ziehen.

Akkulaufzeit

Wie könnte ich die Akkulaufzeit besser testen als beim zocken? Also wieder Playerunknown’s Battlegrounds gestartet und Netzstecker gezogen.

Nach genau 43 Minuten folgte eine Warnmeldung des Systems. Ab hier kannst du zwar noch spielen, das System haut aber ordentlich die Bremse rein. Ruckeln und Sound-Stotterer sind die Folge. Nach weiteren 10 Minuten ist dann endgültig Schluss.

Sound

Wie Anfangs erwähnt, wirbt Lenovo mit einem hochwertigen Audiokonzept von Harman. 2 x 2W Dolby Audio Premium und so weiter.

Ganz ehrlich? Laptop-Lautsprecher bleiben Laptop-Lautsprecher.

Vielleicht zum Musik hören beim Arbeiten oder einem Aufbauspiel ganz nett. Für ein richtiges Spielerlebnis solltest du nach wie vor ein Headset benutzen.

Benchmark mit 3D-Mark

Um die Leistung spielunabhängig zu bewerten, bietet sich natürlich 3D-Mark an.

Mit dem Benchmark „FireStrike“ im standardmodus erreichte der Y520 eine durchschnittliche Punktwertung (mehrere Durchgänge) von 6.455 Punkten. Im Akkubetrieb waren es hingegen nur noch 5.321 Punkte.

Im Vergleich: Mein aktuelles Primärsystem (i7-6700K, GTX 970) erreicht hier eine Wertung von 10.538 Punkten. Ist natürlich Äpfel mit Rosinen verglichen, dient jedoch gut dazu die Punktwertung einzuordnen.

 

Spielen mit dem Legion Lenovo Y520

Und da sind wir auch schon beim wichtigsten Punkt von allen: Wie spielt es sich mit dem Y520 überhaupt?

Durch die glatte Oberfläche der Tasten, fühlt es sich am Anfang etwas komisch an. Das gibt sich jedoch schnell und dem Spielgenuss steht nichts mehr im Wege. Einziger Punkt ist das Abrutschen auf die „Feststelltaste“, was leicht nervte.

Der Tastenweg von 1,7 mm wurde gut gewählt. Nicht zu lang und nicht zu kurz fürs Gaming!

Lenovo Legion Y520 - Gaming

Zum Display möchte ich gar nicht viel Worte verlieren. Wer mit einem Laptop zockt, erwartet kein Highend-Display. Jedoch muss betont werden, dass es trotzdem ein Full HD IPS-Panel ist.

Um es kurz und knapp zu sagen: Das Bild schaut super aus 🙂

Fazit

Im Großen und Ganzen konnte ich weder viele Negativpunkte, noch viele einzigartige Besonderheiten feststellen. Das Lenovo Legion Y520 macht was es soll, sieht super aus, eignet sich bestens zum Spielen und bietet gewohnte Lenovo Qualität.

WAS MIR GEFALLEN HAT

  • ansprechendes Design
  • gute Tastatur (inkl. Beleuchtung)
  • „praktische“ Maße und Gewicht
  • großes Touchpad mit FN-Sperre

WAS MIR NICHT GEFALLEN HAT

  • Netzstecker an der linken Seite
  • „Feststelltaste“ zu nah an „A-Taste“
  • Harman-Audio überflüssig

Angesichts der vernünftigen Preise kann ich also eine Kaufempfehlung aussprechen. Über die Hardware-Ausstattung solltest du dir auf jeden Fall Gedanken machen. Ich persönlich würde etwas mehr Power bevorzugen, wenn es schon ein Gaming Laptop sein soll.

Über die kleinen Macken wie die „Feststelltaste“ und das Netzkabel an der Seite würde ich vermutlich hinwegkommen.

Hier nochmal das Modell aus dem Test und eine Konfiguration, die ich selbst wählen würde:

Sonderpreis!
Lenovo Legion Y520 39,62 cm (15,6 Zoll Full HD IPS Anti-Glare) Gaming-Notebook (Intel Core i5-7300HQ...
  • Prozessor: Intel Core (i5-7300HQ, 2,5 GHz bis 3,5 GHz, 6 MB Intel Smart Cache)
  • Besonderes: Harman-Stereo-Lautsprecher und Dolby Audio Premium-Soundoptmierung, hintergrundbeleuchtete Tastatur, starke Nvidia GeForce GTX 1050 Grafik
  • Akku: Li-Ionen, 45 Wh, bis zu 4 Stunden Akkulaufzeit
  • Herstellergarantie: 2 Jahre bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers

 

Lenovo Legion Y520 39,6 cm (15,6 Zoll Full HD IPS Anti-Glare) Gaming Notebook (Intel Core i7-7700HQ...
  • Prozessor: Intel Core i7-7700HQ (2,8 GHz, mit Turbo-Boost bis zu 3,8 GHz, 6 MB Intel Smart Cache)
  • Besonderheiten: Nvidia GeForce GTX1060 mit 6 GB Grafikspeicher, Harman Stereo-Lautsprecher und Dolby Audio Premium, 16 GB RAM, hintergrundbeleuchtete Tastatur, Extreme-Cooling-Modus
  • Akku: 45 Wh, 3 Zellen, bis zu 4 Stunden Akkulaufzeit
  • Herstellergarantie: 2 Jahre bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Lenovo GmbH. Das Testmuster wurde mir hierzu kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf meine persönliche und freie Meinung sowie die inhaltliche Gestaltung des Beitrags.

4 Kommentare

  1. Ich bin eigentlich schon immer scharf auf eine Gaming Notebook gewesen. „Leider“ ergaben sich nie die notwendigen Umstände, um so ein Teil zu kaufen:)

    Die 45 Minuten Spielzeit, wären für mich allerdings ein KO-Kriterium. Immerhin möchte ich ja unterwegs spielen können und das meist länger als 45 Minuten. Obwohl man ja in den gängigen Fortbewegungsmitteln wie dem ICE, meist einen Stromanschluss in der Nähe hat.

    Sollte sich an meiner Situation aber mal was verändern, schaue ich wieder bei dir vorbei und hole mir eine Empfehlung.

    Antwort
    • Ja so ein Gaming Notebook hat schon was 🙂
      Jedoch wirst du in diesem Bereich keines finden, dass im Akkubetrieb länger als 60 Minuten Leistung bringt. Vor allem beim Zocken ressourcenhungriger Spiele…

      Antwort
  2. So ein Gaming Notebook ist schon was feines. Ich durfte ja bereits den Y720 testen. Ebenfalls ein Gaming Laptop von Lenovo, halt ein bisschen größer. War ebenfalls super begeistert.

    Richtig interessant fand ich deine Meinung bezüglich des Sounds. Da dieser dich ja scheinbar gar nicht begeistert hat und Du ja auch sagst Laptoplautsprecher bleiben Laptoplautsprecher solltest Du den großen Bruder, also den Y720, mal anfragen. Die 7.1 Anlage ist für einen Laptop der Hammer und da hat auch Musik wieder Spaß gemacht 🙂

    Schöner Beitrag, gerne mehr Tests! Übrigens, das Foto mit der Hand auf der Tastatur ist echt gut geworden!

    Antwort
    • Vielen Dank für dein Kompliment! Werde mir auch gleich mal deinen Testbericht anschauen. Klar, wenn mehr Platz für Lautsprecher ist, klingen sie auch voller und besser. Altes Prinzip.

      Ja das Bild war so ne Idee, die ich ganz interessant fand um zu zeigen, wie die Tasten zu den Fingern passen 🙂

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password