I WILL SURVIVE! Chroniken eines DayZ Überlebenden #04

I WILL SURVIVE! Chroniken eines DayZ Überlebenden #04

Ein neuer Tag in DayZ.
Es scheint ein schöner Tag zu werden.

Die Nacht über hatte ich mich in einer Feuerwehrstation verschanzt.
Zwar befindet sich mein Charakter nicht im Spiel während ich offline bin, ungern spawne ich aber an einer ungeschützten Stelle inmitten einer Horde Zombies.

grafik dayz

 

Novodmitrovsk

Zwischen mir und der Militärstation liegt noch diese etwas größere Stadt. Über die Bahnschienen orientiere ich mich zum westlichen Ende dieser.

So knapp vor meinem Ziel möchte ich kein Risiko mehr eingehen. Hunger, Durst und abgenutzte Kleidung zwingen mich jedoch ein paar verlassene Häuser zu looten.
DayZ

Mein Verstand sagt mir, dass in Mehrfamilienhäusern eine größere Chance auf Nützliches besteht. Also rein und jede Wohnung durchsuchen. Leider ist dem nicht so. Eine neue Regenjacke und ein paar Konservendosen. Mehr nicht.

Immer wieder stört ein Zombie meinen Streifzug durch das westliche Ende dieser Stadt. Mein Vorschlaghammer leistet jedoch gute Dienste und kaum einer verletzt mich aufgrund der inzwischen guten Ausrüstung.

Entgegen meiner Erwartungen treffe ich auf keine Menschenseele. Vermutlich war die Entscheidung, das Zentrum weitgehend zu meiden, die richtige.

Bevor es querfeldein in Richtung Militärstation geht, fülle ich noch die Wasserreserven am nächsten Brunnen auf. Dann bin ich raus aus Novo.

In vermeintlicher Sicherheit. Im Wald.

 

Waldwege

Wieder kehrt entspannte Ruhe ein.
Vogelgezwitscher, Naturgeräusche und ab und an ein Wildschwein.

Gerade als ich mich in idyllischer Sicherheit fühle passiert es.
Ein Zombie hat sich wohl verlaufen und stürmt auf mich zu!

Überrascht drücke ich wild auf meinen Schnelltasten herum. Dabei ist mir egal ob ich den Hammer oder die Pumpgun erwische. Hauptsache nicht die Trinkflasche…

Langsam. Viel zu langsam holt sich mein Charakter den Hammer vom Rücken. Der Zombie ist fast da. Noch einmal einen Probeschlag in die Luft und schon wird es eine Punktlandung. Nach zwei Schlägen geht er nieder. Geschafft! Was für eine Aufregung. Mitten im Wald.

DayZ

 

Endspurt

Die Militärstation liegt ca. 200 Meter vor mir.
Auf dem DayZ Server befinden sich zurzeit 28 Spieler. Einige Fragen gehen mir durch den Kopf.

Werden sich davon an dieser abgelegenen Station Überlebende aufhalten? Wenn ja, sind sie „friendly“?

Ca. 70 Meter vor dem Ziel stoße ich auf ein Militär-LKW-Wrack. Ein gründliches umrunden des Wracks erweist sich als lohnenswert! Ich finde eine Militär-Schutzweste in gutem Zustand und Tarnfarben. Sie ist zwar nicht Kugelsicher, stellt aber 8 Inventarplätze zur Verfügung. Fein!

 

Am Ziel!

Die Spannung steigt.
Ich befinde mich etwas oberhalb der Militärstation. Durch die Bäume und Büsche kann ich erste Umrisse von Gebäuden erkennen.

Ich gehe in die Hocke. Lausche aufgeregt in Richtung Gebäude. Nichts…

DayZLangsam schleiche ich von Baum zu Baum und nähere mich den immer deutlich werdenden Baracken. Es scheint niemand in der Nähe zu sein.

Am ersten Gebäude angekommen halte ich an die Außenmauer gedrückt nochmal ein und lausche erneut…

Die Luft ist rein. Es ist sicher.

1 Kommentar

  1. Schön gemacht und spannend geschrieben, deine Serie! Gefällt mir sehr gut, ich bleibe dran! :-)

    Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password