XCOM 2 Test

XCOM 2 Test

Bei Amazon kaufen

XCOM 2 im Test

Den ersten Teil spielte ich zum Großteil per Steam Controller auf dem Fernseher. Also hatte ich bei dieser Fortsetzung gleich die PS4-Version abgewartet. Das war leider ein Fehler…

 

Die Grafik

Bei XCOM 2 wurde an der Grafik nicht viel verbessert. Warum auch? Sie ist zeitgemäß, passt zum Gameplay und läuft einfach rund. Die PlayStation 4 war leider hin und wieder ein wenig an die Grenzen gestoßen. Bei gewissen Sequenzen ruckelte das Bild schon sehr. Auf dem PC wäre das mit Sicherheit nicht passiert.

 

Das ist der Hammer!

Eigentlich müsste ich jetzt sagen, dass Spiel ist im gesamten ein einziger Hammer. Aber das wäre ja etwas flach ausgedrückt. Was ich damit sagen möchte: Es gibt so viele geniale Bausteine in diesem Spiel aber keines sticht extrem hervor. Einfach überragend gut gemacht Firaxis!

 

Das nervt…

Sorry aber hier muss ich leider abkotzen! Und genau jetzt kommt der angesprochene Fehler, den ich mit der PS4-Version machte: Diese unheimlich langen Ladezeiten gehen mal gar nicht! Bis zu 3 Minuten zum Start einer Mission dauerte es zum Teil.

Das würde ich ja auch noch in Kauf nehmen. Aber selbst beim Laden eines Spielstandes innerhalb einer Mission, kannst du aufs Klo gehen, eine Zigarette rauchen und noch den Müll raus bringen. Das geht mal gar nicht! Bei einem rundenbasierten Strategiespiel ist es meiner Ansicht normal, dass an gewissen Situationen gespeichert, probiert und wieder geladen wird. So lange, bis ein Zug perfekt ist und evtl. ein wichtiger Soldat überlebt. Das hätte anders laufen müssen.

Wie oft wünschte ich mir eine SSD und die PC-Version herbei…

 

Story und Spieltiefe

Obwohl eine perfekt ausgereifte- und einprägsame Story bei diesem Genre gar nicht so wichtig ist, muss ich ein großes Lob aussprechen. Dieser „Wir sind die Rebellen und kämpfen gegen das Alien-Regime“ Touch hat mir sehr gefallen.

Auch wenn ich das Intro zweimal schauen musste um auf der Spur zu sein; die Handlung wird schnell klar und motiviert zunehmend. Sei es durch die Kommentare und Geschichten der Offiziere oder auch die ganz gut gemachten Zwischensequenzen.

Spieltiefe entsteht bei XCOM 2 mehr durch die Beziehung zu dein Soldaten. Durch individuelle Gestaltung, Namensgebung und Fähigkeiten, wachsen dir diese ganz schön ans Herz. Um so schlimmer, wenn mal einer ins Gras beißt.

 

Fazit

Bewusst lasse ich das Thema Ladezeiten bei der Wertung außer acht. Ich bin mir sicher, dass eine PC-Version hier tadellos abgeschnitten hätte. Also wenn du wählen kannst: Spiele die PC-Version!

Ansonsten ist XCOM 2 das beste rundenbasierte Strategiespiel, dass es zurzeit gibt. Keine Frage. Wenn du dieses Genre magst, MUSST du es spielen. Und wenn du auf Science-Fiction stehst, erst recht!

Das nervt...

  • Furchtbar lange Ladezeiten (PS4)
9

Überragend

Grafik - 9
Sound - 7
Story und Spieltiefe - 9
Spielmechanik - 10
Bedienung - 10
Umfang - 9

Lost Password