Fallout Shelter

Fallout 4

SPIEL KAUFEN
8.7

Empfehlenswert

Fallout Shelter – so baust du deinen Bunker

Shelter2

Bis zur Veröffentlichung von Fallout 4 am 10. November hat sich Bethesda einen kleinen Zeitvertreib für die wartenden Fans ausgedacht.

Fallout Shelter heißt die kostenlose App und ist bislang nur auf Apple iOS verfügbar. In Kürze soll sie aber im Play Store ebenfalls erhältlich sein.

 

Um was geht es in Fallout Shelter?

Kurz gesagt um die aus dem Spiel bekannten Vaults (Bunker). Wir sollen eine solche Vault bauen und managen. Dabei stehen die Ressourcen Wasser, Essen und Energie zur Verfügung, mit denen man immer richtig haushalten sollte. Wenn nicht werden die Bewohner unglücklich und krank (Strahlenvergiftung).

Immer mehr Bewohner brauchen immer mehr Ressourcen. Ob das eigene Kinder der Bewohner sind Neuankömmlinge aus dem Ödland. Wohnraum muss also geschaffen werden, eine Krankenstation, ein Forschungslabor und so weiter.

 

Und so kann das ganze mal ausschauen…

Fallout Shelter

 

Damit es nicht langweilig wird, sind Unfälle, Feuer, Angriffe aus dem Ödland und vieles mehr das tägliche Brot des Vault-Managers. Du kannst Einwohner auch ordentlich Ausrüsten und zur Erkundung ins Ödland schicken. Vielleicht bringt er neue Kronkorken oder bessere Ausrüstung mit.

Fallout Shelter hat wirklich einiges zu bieten. Die Einwohner müssen den Fähigkeiten nach den Arbeitsstätten zugeordnet werden. Eine relativ „starke“ Person leistet natürlich bessere Arbeit im Kraftwerk als im Diner.

Kleidung und Bewaffnung sind genauso wichtig wie die Produktion von StimPacks und RAD-Aways (Medikament zur Strahlen-Regeneration). Auch die Fortpflanzung der Einwohner solltest du nie außer Acht lassen. Zu schnell fehlen wichtige Arbeitskräfte um den Energiehaushalt aufrecht zu erhalten.

 

Fallout Shelter

 

Fazit

Fallout Shelter macht einfach Spaß!
Ein bisschen aufbauen und wirtschaften und das ganze mit der typischen Atmosphäre der Fallout-Spiele. Die Details sind wirklich mit Liebe designed und auch die Perspektive hat was von ein bisschen 3D Grafik. Trotz der Draufsicht-Perspektive.

Am Anfang sind noch einige Dinge unklar, weshalb du mit Sicherheit erst beim dritten Bunker über die Runden kommst. So ist es am Anfang zum Beispiel unklar, wie viele Arbeiter pro Raum beschäftigt werden können oder das du viel weniger Wohn-Baracken brauchst wie gedacht.

Was mich ein bisschen nervt ist die Hintergrundaktivität bei geschlossener App. Irgendwie läuft das Spiel weiter. Zumindest die Produktion der Ressourcen und andere Dinge die Zeit brauchen. Unfälle oder Überfälle passieren in der Zeit jedoch nicht. An sich nicht schlecht aber so habe ich immer das Gefühl, ich verpasse was.

Vielleicht ist das aber auch Absicht 🙂

Gefällt dir der Beitrag? Jetzt teilen oder gamer83.de abonnieren...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Sign Up